Im Sport sind sie längt der letzte Schrei (sagt RTLII News), warum also nicht beim Widerstand gegen die Staatsgewalt? Das dachte sich anscheiend auch ein Genosse aus Griechenland und liefert damit Aufstandsstoff der höchsten Qualität. Was nur eine Frage offen lässt: Wie sehen eigentlich die Verletztenzahlen der griechischen Polizei aus? Bei den deutschen OrdnungshüterInnen wären nach solchen Ausschreitungen wohl mehr PolizistInnen verletzt, als überhaupt in der Stadt waren.